28.Juni 2021, Gute-Nacht-Text

Wenn sich ein Mensch in einem Zustand der Niedrigkeit befindet, also keinen Geschmack an der Arbeit hat, dann muss dies nicht noch hinterfragt werden, da er dann bereits durch seine Niedrigkeit die Möglichkeit hat, dem Schöpfer näher zu kommen. Da er jetzt schon keinen Geschmack an der Arbeit empfindet, würde es nichts weiter nützen, wenn der Schöpfer ihm diesen verweigern würde.

Durch diesen Schlag aber, mit dem der Schöpfer dem Menschen den Geschmack an der Arbeit genommen hat, heilt Er ihn. Dann nämlich hat der Mensch keine andere Möglichkeit, als durch den Glauben über dem Verstand dem Schöpfer zu dienen. Also nur durch diesen Schlag kann er geheilt werden. Ohne ihn wird er getrennt vom Schöpfer verbleiben.

RABASH, Ausgewählte Artikel Nr. 289 „Der Schöpfer ist nachsichtig mit den Gerechten“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar