Kabbala Blog


Um Zugriff zu allen Artikeln zu haben, auch zu jenen, die nur unseren Mitgliedern zugänglich sind, melde dich bitte hier an.

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Was ist „Man“ und was ist „Tier“ in der Arbeit? Besonders diejenigen, die das Geben erlangen möchten, fühlen die Leere in ihnen und sie brauchen die Größe des Schöpfers. Sie können diese Leere gezielt mit Erhabenheit füllen, die „voll von Mizwot“ genannt wird, indem sie den Schöpfer bitten, ihnen die Kraft zu geben, über […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Brief 23 Du musst immer Wache stehen, den ganzen Tag und die ganze Nacht, also sowohl wenn du den Zustand des „Tages“, als auch, wenn du den Zustand der „Nacht“ spürst.Denn wir sagen zum Schöpfer: „Dein ist der Tag und dein ist die Nacht“. Auch die Nacht, also die Finsternis der Nacht, kommt vom […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Mach Dir einen Rav und kauf Dir einen Freund (1) Deswegen beginnt man die Reihenfolge der Arbeit mit „Mach dir einen Rav“, um die Bürde des Königreichs des Himmels jenseits der Logik und des Verstandes auf sich zu nehmen. Dies wird „machen“ genannt, was, obwohl es dem Körper nicht gefällt, nur die Handlung bedeutet. […]

Zitate zum Schlafengehen…

Baal HaSulam, Matan Tora, Punkt 16 Und das ist tatsächlich so, wenn 600.000 Menschen aufhören werden, sich mit der Befriedigung eigener Bedürfnisse zu beschäftigen und kein anderes Ziel im Leben haben werden, als die Interessen ihrer Nächsten zu verteidigen, damit es ihnen an nichts fehlen würde. Aber auch das ist noch nicht alles. Dies werden […]

Zitate zum Schlafengehen…

Baal HaSulam , Eine Rede zur Vollendung des Sohar Der Körper mit seinen Organen ist eins. Der gesamte Körper tauscht Gedanken und Empfindungen über jedes seiner Organe aus. Wenn zum Beispiel der gesamte Körper denkt, dass ein bestimmtes Organ ihm dienen und verwöhnen solle, wird das Organ diesen Gedanken sofort erkennen und das beabsichtigte Vergnügen […]

Zitate zu Schlafengehen…

Baal HaSulam, Matan Tora (Gabe der Tora), Punkt 16 Und das ist tatsächlich so, wenn 600.000 Menschen aufhören werden, sich mit der Befriedigung eigener Bedürfnisse zu beschäftigen und kein anderes Ziel im Leben haben werden, als die Interessen ihrer Nächsten zu verteidigen, damit es ihnen an nichts fehlen würde. Aber auch das ist noch nicht […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Das Ziel de Gemeinschaft (Teil 1) Und die „Liebe zum Nächsten“ kann nur durch die Annullierung des eigenen Selbst geschehen. Somit muss jeder einerseits demütig sein und andererseits stolz darauf, dass der Schöpfer uns die Möglichkeit gegeben hat, in einer Gesellschaft zu sein, in welcher alle nur ein Ziel haben: Dass die Göttliche Anwesenheit […]

Artikel des Tages November 2018

Liebe Freunde, bitte beachtet, dass Freitag und Samstag, während der großen Kongresse und Feiertage, kein Artikel des Tages erscheint. Wir bitten auch zu beachten, dass die Artikel des Tages Auszüge und Mitschriften der wörtlichen freien Rede aus dem Unterricht sind und  deshalb  an der einen oder anderen  Stelle vielleicht nicht immer ganz leicht zu verstehen […]

Die Absicht der Frau

Im Prozess des spirituellen Fortschrittes von Mann und Frau spielt das Maß der quantitativen und qualitativen Anstrengung eine große Rolle. Quantitative Anstrengungen werden nach der Anzahl der Stunden beurteilt, die ein Mensch tagsüber seiner spirituellen Entwicklung widmet. Die Qualität hängt davon ab, woran ein Mensch während dieser Zeit denkt. Ein Mensch befindet sich dort, wo […]

Zitate zum Schlafengehen…

Aharei Mot [Nach dem Tod], Siehe, wie gut und wie angenehm, 66 Und ihr, die Freunde, die hier sind, wie ihr zuvor in Zuneigung und Liebe wart, werdet ihr euch fortan auch nicht trennen, bis der Schöpfer sich mit euch freut und Frieden über euch kommen lässt. Und durch euren Verdienst wird es Frieden in […]

Zitate zum Schlafengehen…

Baal HaSulam, Shamati 76 , Jede deiner Opfergaben sollst du mit Salz darbringen „Jede deiner Opfergaben sollst du mit Salz darbringen“, was den „Bund des Salzes“ meint. Der Bund entspricht dem Verstand. Es ist allgemein anerkannt, dass, wenn zwei Menschen einander Gutes tun, sie mit Sicherheit zu der Zeit, wenn Liebe zwischen ihnen waltet, keinen […]

Zu sitzen und nichts zu tun ist vorzuziehen

Ich kann mich nicht länger zurückhalten mit allem, das zwischen uns steht: Daher versuch ich eine wahre offene Warnung, denn ich muss den tatsächlichen Wert der Wahrheit in unserem Land kennen. Das war immer mein Weg: Minutiös in die Handlungen der Schöpfung einzutauchen, um ihren genauen Wert zu erkennen, genauer gesagt, ob sie gut oder […]

1991/41 Was sollte man tun, wenn man mit schlechten Eigenschaften geboren wurde?

Was sollte man tun, wenn man mit schlechten Eigenschaften geboren wurde? Artikel Nr. 41, 1991 Im Sohar (Nasso 41) steht geschrieben: „Jemandes Handlungen widerspiegeln den Parzuf, in den er eingekleidet ist. Deshalb sagt er, dass ihr Antlitz etwas über die Form aussagte, in die sie eingekleidet waren, oder über die Merkawa (Streitwagen/Struktur) der vier Elemente […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash. Artikel 24 (1991). Was bedeutet es, dass man einen Sohn und eine Tochter gebären sollte in der Arbeit? Wenn man sich nach Wissen sehnt, also nicht über den Verstand arbeiten will, sondern ausdrücklich innerhalb des Verstandes, bedeutet es, dass er bereit ist zu arbeiten und sich zu bemühen, wenn der Körper die Vorteile der […]

Horn des Messias

Rav Yehuda Ashlag Die Erlösung – nur mit Hilfe der Kabbala Wisse, dass es das ist, wenn es heißt, dass die Kinder Israels erst erlöst werden, nachdem die verborgene Weisheit in großem Ausmaß enthüllt wurde, so wie es im Sohar geschrieben steht: „Durch dieses Werk [Sohar] werden die Kinder Israels vom Exil erlöst.“ Zu dieser Zeit gab es große Hoffnung […]

Steter Tropfen höhlt den Stein

Auszug aus Rabashs Brief Nr. 40: Die Zeit ist bereits gekommen, vorwärts zu schreiten, unserem heiligen Ziel entgegen, wie mutige Helden. Und der gepflasterte Weg, der zum Ziel führt, ist wie bekannt die Liebe zu Freunden, über die man zur Liebe zum Schöpfer gelangt. Die Liebe geht über „kauf dir einen Freund“. In anderen Worten, […]

1984/85/11 Bezüglich des Streits zwischen Jakob und Laban

Artikel Nr. 11, 1984/85. Artikel unvollständig. Es steht in der Tora geschrieben, dass bei einem Streit mit Jakob Laban zu ihm sagte: „Deine Töchter sind meine, dein Vieh ist mein, und alles was du hast, gehört mir!“ Im Streit von Jakob mit Esau, sagte Esau: „Ich habe viel von allem, lass deins dein sein.“ Wie […]

1984/14 Man sollte immer alles verkaufen, das man hat, und die Tochter eines weisen Schülers heiraten

Artikel Nr. 14, 1984 „Man sollte immer alles verkaufen, das man hat, und die Tochter eines weisen Schülers heiraten“ (Psachim 49). Das bedeutet, dass man den ganzen Besitz, den man mithilfe eigener Anstrengungen erworben hatte, verkaufen soll und sich stattdessen die Tochter eines weisen Schülers nehmen. Wenn man sich keine Tochter eines weisen Schülers nimmt, […]

Die Schwere in der Annullierung vor dem Schöpfer

Wir müssen den Grund für die Schwere wissen, die man empfindet, wenn man sein „Selbst“ vor dem Schöpfer annullieren möchte und sich nicht mehr um seinen Eigennutz kümmern will. Man gelangt zu einem Zustand, als stünde die ganze Welt still, als sei man nun aber allein auf der Welt und ließe seine Familie und seine Freunde […]

Es existiert nur eine Kraft

Aus Shamati 1, Es gibt nichts außer Ihm Von Baal Ha Sulam Der Mensch muss sich immer bemühen, den Weg zu gehen, auf dem er sich in Verschmelzung mit dem Schöpfer befindet, das heißt, dass alle seine Gedanken beim Schöpfer sind. Und sogar, wenn er sich im schlimmsten Zustand befindet, wenn es keinen größeren Abstieg […]

Erster virtueller weltweiter Kabbala Kongress, Oktober 2018

15.10.2018 MU, Vorbereitung auf den Virtuellen Kongress 2018 18.10.2018 MU, Vorbereitung auf den Virtuellen Kongress 2018 19.10.2018 MU, Virtueller Kongress 2018. Lektion 1 20.10.2018 MU, Virtueller Kongress 2018. Lektion 2 20.10.2018 MU, Virtueller Kongress 2018. Lektion 3 20.10.2018 MU, Virtueller Kongress 2018. Lektion 4 21.10.2018 MU, Virtueller Kongress 2018. Lektion 5 21.10.2018 MU, Virtueller Kongress […]

Was ist ein Freund?

Zitate zum Schlafengehen

Rabash, Brief 40 Nur wenn beide das Geschenk und nicht Almosen im Sinne haben, stößt jeder durch die Reibung der Herzen, auch wenn es Felsenberge sein mögen, Wärme aus den Wänden seines Herzen, und die Wärme entzündet Funken der Liebe, bis sich daraus die Kleidung der Liebe formt. Dann bedecken sich beide mit der gleichen […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash. Artikel 759. Der Mensch als Ganzes Man muss wissen, dass Liebe durch Taten gekauft wird. Indem er seinen Freunden Geschenke gibt, ist jedes Geschenk, das er seinem Freund gibt, wie ein Pfeil und eine Kugel, die ein Loch in das Herz seines Freundes machen. Obwohl das Herz seines Freundes wie ein Stein ist, macht […]

Die handelnde Vernunft

Rav Yehuda Ashlag Der Grund für die Erschaffung des Menschen ist der Zustand, den er verpflichtet ist als Ergebnis seiner Entwicklung zu erreichen – die Ähnlichkeit mit dem Schöpfer oder die Verschmelzung mit dem Schöpfer. Alle Naturgesetze sind in ihren Wirkungen nur auf die Verwirklichung dieses Ziels ausgerichtet. Die Verschmelzung des Menschen mit dem Schöpfer […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Worauf wir in der Versammlung der Freunde achten sollen Die Liebe von Freunden, die auf der Basis der Liebe der Anderen gebildet ist, bei der man die Liebe Gottes anstreben kann, ist das Gegenteil  von dem, wie man normalerweise die Liebe der Freunde erringt. In anderen Worten, Liebe der Anderen bedeutet nicht, dass die […]

Zitate zum Schlafengehen…

Maor VaShemesh, Geheimnisse von Rosh Hashanah Der Rat und die Empfehlung für die Arbeit des Schöpfers ist es, unsere Herzen in der Liebe von Freunden zu vereinen und ihre Mängel nicht zu bemerken, um den Herausforderer zu beseitigen und zu überwinden, der sie trennt. Der Hauptweg der Reue ist es, unsere Herzen in Liebe zu […]

Beziehung mit Ablaufdatum

Beziehungen ohne spirituelle Verbindung können schwer überleben.. Heute ist es für Partner praktisch unmöglich, ein ganzes Leben lang ein gutes Verhältnis zu pflegen, es sei denn, es besteht eine spirituelle Verbindung zwischen ihnen. Im Normalfall prallen schnell ihre Egos aufeinander und ihre Verbindung droht daran zu zerbrechen. Viele Beziehungen fallen auseinander, weil die Partner kein […]

Die Wahrnehmung der Realität

„Die Kabbala spricht von dem Gefühl, welches der Mensch von der Welt hat. Das, was wir um uns herum sehen, existiert nur subjektiv gegenüber uns, da der Mechanismus unserer Wahrnehmung mit Hilfe unserer Sinnesorgane funktioniert. Wenn diese Sinne andersartig wären, wäre auch unser Gefühl unterschiedlich, unsere Vorstellung der Dinge wäre neu.“ „Von Oben wurde uns […]

Erreichen der Nächstenliebe

Von Baal HaSulam, Artikel: Matan Tora Es gibt zwei Teile in der Tora: Gebote, die zwischen dem Menschen und dem Schöpfer gelten; Gebote, die zwischen dem Menschen und seinem Nächsten gelten, und beide beabsichtigen das Gleiche – das Geschöpf zum Endziel, nämlich Dwekut (der Verschmelzung) mit dem Schöpfer zu führen. Mehr als das: Sogar die praktische Seite in ihnen beiden […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Art. 15, Ein Gebet von Vielen Wenn es in der Allgemeinheit einige Menschen gibt, die das Ziel von Dwekut mit dem Schöpfer erreichen können, und dies dem Schöpfer mehr Behagen bereitet, als wenn er ihn selbst damit belohnt näher an den Schöpfer heran zu kommen, verzichtet er selbst. Hingegen will er, dass der Schöpfer […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Art. 10, Welche Stufe muss der Mensch erreichen, um nicht wiedergeboren zu werden Man muss wissen, dass alle Seelen von der Seele von Adam HaRishon abstammen. Nach der Sünde am Baum der Erkenntnis, zerbrach Adams Seele in 600.000 Seelen. Dies bedeutet, dass das eine Licht, welches AdamHaRishon im Garten von Eden hatte und das […]

Zitate zum Schlafengehen…

Baal HaSulam, Artikel zum Abschluss des Sohar Denn wie der Schöpfer nicht an Sich denkt, ob Er existiert, ob Er seine Geschöpfe lenkt, und Er keine Zweifel dergleichen hat, so soll auch derjenige, der eine Gleichheit der Eigenschaften erreichen will, nicht an solche Dinge denken, weil es ihm klar ist, dass der Schöpfer nicht daran […]

Ungleiche Ziele

Wie kann man die Liebe bewahren, wenn der eine Partner Kabbala studiert und der andere nicht? Dr. Laitman: Ich denke, dass der Partner verstehen muss, dass der andere, der Kabbala studiert, fortschreitet. Früher oder später wird der Partner dies erkennen. Doch wenn jemand, der nicht Kabbala studiert, vom Partner verlangt, mitten in seiner Entwicklung das […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash. Brief 18 Wenn wir die Stimme des Schöpfers zum Herzen sprechen hören, wie in „Wer zur Reinigung kommt, dem wird geholfen“, so wurde es im heiligen Sohar so gedeutet, dass er von einer heiligen Seele unterstützt wird, was bedeutet, dass das Herz die Stimme des Schöpfers hört und dann erhält besonders die Stimme der […]

Artikel des Tages von Oktober 2018

Liebe Freunde, bitte beachtet, dass Freitag und Samstag, während der großen Kongresse und Feiertage, kein Artikel des Tages erscheint. Wir bitten auch zu beachten, dass die Artikel des Tages Auszüge und Mitschriften der wörtlichen freien Rede aus dem Unterricht sind und  deshalb  an der einen oder anderen  Stelle vielleicht nicht immer ganz leicht zu verstehen […]

02.10.2018 MU, Lektion zum Thema „Die Weisheit der Kabbala in der modernen Welt – Die Wahrnehmung der Wirklichkeit“

This content is only available to members.

Warum sind wir glücklich an Simchat Tora?

Die Hohen Feiertage stellen den Transformationsprozess von Empfängern zu Gebern dar. Am Ende von Simchat Tora feiern wir den Erfolg unserer Veränderung. Warum feiern wir Simchat Tora (Freude an der Tora)? Was ist die wahre Bedeutung der Freude an der Tora? Das Buch Sohar (Teruma) schreibt, dass die „Tora Licht ist und derjenige, der sich […]

One Global Woman

Die Menschheit in Harmonie unter einem Dach

M. Laitman, Betrachtungen zu Sukkot Heimat ist heutzutage für viele Menschen auf der ganzen Welt ein relatives Konzept. Das Streben nach besseren Chancen und Arbeitsplätzen veranlasst viele dazu, an neue Standorte zu ziehen. Die meisten haben einfach keine andere Option und werden durch Krieg, Verfolgung, Verbrechen oder Naturkatastrophen zwangsweise vertrieben. Sehen wir, wie der Sukkot-Feiertag […]

Die kabbalistische Bedeutung von Sukkot, dem Laubhüttenfest

Die kabbalistische Bedeutung von Sukkot, dem Laubhüttenfest Alle jüdischen Feiertage, die uns während des Jahreszyklus begegnen, sind Zeichen für Prozesse, die der Mensch in seinem Leben durchwandern muss. Im Laufe von tausenden von Jahren, in denen sich der Egoismus der Menschheit mit Hilfe der Reshimot entwickelte, offenbarte das Ego sich in seinem ganzen Ausmaß. Durch […]

M. Laitman: Gespräch zum Anlass von Jom Kippur

Gespräch zum Anlass von Jom Kippur Rav Dr. Michael Laitman Jom Kippur, 1995 Das Beten ist die „Arbeit des Herzens“ – es drückt die Wünsche aus, die direkt dem Herzen entspringen. Der Mensch hat keine Macht über seine Wünsche; es ist so vorgesehen, dass er nur selten selbst weiß, wonach er sich sehnt und was seine […]

Jom Kippur, Jona und der Wal

Rabash schreibt in vielen Artikeln, dass der Mensch entsprechend seinem inneren Zustand, ohne jegliche Verbindung mit dem kalendarischen Feiertag, zum Versöhnungstag kommt. Jeder von uns durchläuft in seiner persönlichen Entwicklung diese Zustände, Aufstiege, die als „Rosh haShana“ (Jahresanfang), „Jom Kippur“ (Versöhnungstag) u. a. bezeichnet werden. Jom Kippur ist ein sehr hoher Zustand, und es bedarf […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Brief 65 Die Hauptsache in der Arbeit ist, dass es keine halben Sachen vom Himmel gibt. Andernfalls könnte es passieren, dass ein Mensch, der zur Hälfte bereut, für die Hälfte der Arbeit Unterstützung von oben erhält. Aber da es keine halben Sachen vom Himmel gibt, muss ein Mensch zum Schöpfer beten, ihm vollständige Hilfe […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Shamati 8   Was ist der Unterschied zwischen dem Schatten der Heiligkeit und dem von Sitra Achra Der Schatten der Klipa heißt: „Ein anderer Gott ist unfruchtbar und kann keine Früchte tragen“, während es über die Heiligkeit (Kedusha) heißt: „Ich sitze unter dem Schatten, den ich begehre, und seine Frucht ist meiner Kehle süß“, das […]

Weibliche und männliche Seelen

Welcher Unterschied besteht zwischen den weiblichen und männlichen Seelen? Man meint den Unterschied zwischen dem rechten und dem linken Teil des Parzuf und dies hat keinen Bezug zum Körper unserer Welt. Der Kabbalist, der nach oben steigt, befindet sich bald in der einen Art des Kli, bald in einer anderen, was auch heißt „man erwirbt […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Shamati 13 Ein Granatapfel Der „Granatapfel“ sagte er, deutet an, was die Weisen sagten, dass „sogar die Verbrecher in dir voller Mizwot (Gebote) sind, wie ein Granatapfel“. Und er sagte, dass sich das Wort Rimon (Granatapfel) von dem Wort Romemut (Erhabenheit) ableitet, was die Bedeutung des Glaubens über dem Verstand ist. Dies bedeutet, dass „die Verbrecher in Dir voller Mizwot sind.“ Das Maß der […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash, Art. 1  Mach dir einen Rav und kauf dir einen Freund Nun können wir verstehen, was wir im Rosh HaShanah Gebet (Gebet am Neujahrsabend) sagen: „Gib Deinem Volk Ehre“. Dies scheint verwirrend. Wie darf man um Ehre bitten? Unsere Weisen sagten: „Seid sehr, sehr demütig“, wie können wir dann den Schöpfer bitten, uns zu […]

Rabash, Brief 1

Brief Nr. 1 „Und du sollst sprechen mit all jenen, die weisen Herzens sind, die ich mit dem Geist der Weisheit erfüllt habe“ (Exodus 28:3) Etc. An meinen ehrenwerten Vater, möge er lange und glücklich leben. Bezugnehmend auf unser Gespräch über das Studium der Kabbala in Reinheit, etc., soll ich alles, was ich nicht weiß, […]

Newsletter September 2018

Überblick unseres aktuellen Kabbala Kurs-Programmes Wir stellen unsere Kurse so zur Verfügung, dass du lernen kannst, wann, wie und wo du willst! Wir starten mit dem neuen Anfängerkurs „Kabbala enthüllt interaktiv“. Der Kurs geht über 10 Wochen. Es ist ein e-learning Kurs mit drei gemeinsamen Treffen auf der virtuellen Plattform Zoom, wo die Studenten Fragen […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash. Artikel 22 (1985). Die ganze Tora ist Ein Heiliger Name Wir müssen immer das Ziel beachten, nämlich „Seinen Schöpfungen Gutes zu tun“. Wenn die böse Neigung zu einem Menschen kommt und ihn alle Fragen des Pharaos fragt, sollte er nicht mit lahmen Ausreden antworten, sondern sagen: „Jetzt kann ich durch deine Fragen mit der […]

Texte für Rosh HaShana: Das jüdische Neujahr (Rosh HaShana)

Das Gebet, das zum Jüdischen Neujahr gesprochen wird, erwähnt drei Bedingungen für den Aufstieg auf die spirituelle Stufe, die Neues Jahr genannt wird: Königreich Erinnerung Das Widderhorn (Shofar) blasen Was bedeutet das? „Königreich“ ist das Verlangen zu Geben (der Schöpfer), die Höhere Kraft, die alles erschaffen hat, um in uns zu regieren. Wir haben „Erinnerungen“ […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash. Artikel 4 (1989), Was ist eine Wasserflut in der Arbeit? Wir müssen wissen, dass es eine Menge Arbeit ist, bevor wir die Qualität von Bina erreichen. Das heißt, mit Wenigem in seinem Gefühl und seinem Verstand zufrieden und mit seinem Anteil glücklich zu sein, mit dem, was er hat. Dieser Mensch kann immer in […]

Texte für Rosh HaShana: Bedeutung von Rosh HaShana

Der spirituelle Aufstieg vollzieht sich von dem Empfangen für sich hin zum Geben an die anderen, was als „Glaube über dem Verstand” bezeichnet wird. Es bedeutet, dass man das Geben dem Empfangen vorzieht und Genuss vom Geben empfängt. Man muss Begeisterung und Freude verspüren, weil man sich über seinen Egoismus erheben kann und nicht mehr […]

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash. Artikel 799. Die Geburt des Mondes Ibur kommt von den Worten „Zorn und Wut.“ Das heißt, ein Mensch  muss überwinden, während das Himmelreich wie ein Punkt in ihm ist, was bedeutet, dass das Himmelreich ihn nicht erleuchtet, so dass er Freude fühlt, wie geschrieben steht: „Diene dem Herrn mit Freude“, obwohl eher Traurigkeit in […]

Artikel des Tages – September 2018

Liebe Freunde, bitte beachtet, dass Freitag und Samstag, während der großen Kongresse und Feiertage, kein Artikel des Tages erscheint. Wir bitten auch zu beachten, dass die Artikel des Tages Auszüge und Mitschriften der wörtlichen freien Rede aus dem Unterricht sind und  deshalb  an der einen oder anderen  Stelle vielleicht nicht immer ganz leicht zu verstehen […]

Texte für Rosh HaShana: Die Symbolik der jüdischen Feiertage

Bedeutende Begriffe des Monats Tishrei im Lichte der Kabbala Rosh Hashana Rosh (Kopf) bedeutet der Beginn bzw. der Anfang. Shana (Jahr) bedeutet Veränderung. Rosh Hashana deutet auf eine Einladung von „Oben“ hin, die man dem Menschen gibt, um einen neuen Weg anzufangen in die Wirklichkeit eines neuen, ewigen, vollkommenen Lebens. Chag (Feiertag) Das Wort Chag (Feiertag) […]

Starker Mann – schwache Frau?

Die Rolle der Frau in der Stärkung der Beziehung Wenn eine Frau ihrem Partner Wertschätzung, Respekt und Interesse entgegenbringt, führt das bei beiden zur Entwicklung und Festigung ihrer Beziehung. In der Partnerschaft hat jeder Partner eine oder mehrere Rollen. Mal ist man Freund, mal Fürsorger, mal Berater, mal Kumpel, mal Partner. Diese Dynamik zu durchschauen […]

Texte für Rosh HaShana: Shamati 120

Ich hörte am Ende von Rosh HaShana, im Jahr 1942, in Jerusalem Der Hintergrund des Brauches, an Rosh HaShana keine Nüsse zu essen, ist der, weil  Egos (Nuss) dem Zahlenwert von Chet (Sünde) entspricht. Und er fragte: „Entspricht Egos nicht dem Zahlenwert von Tov (gut)?“ Und er sagte, dass Egos den Baum der Erkenntnis von Gut und Böse meint. Und bevor man nicht aus Liebe bereut, ist Egos in ihm noch immer eine […]

Die Einstellung der Massen zur Kabbala

Frage: Warum ruft allein die Erwähnung von Begriffen aus der Wissenschaft der Kabbala eine negative Reaktion bei den Menschen hervor, die sie nicht studieren? Antwort: Die Sache ist die, dass im Laufe der Jahre so viele Missverständnisse um die Kabbala in Umlauf gekommen sind, dass es ganz natürlich ist, dass ihr niemand gleichgültig gegenüber steht. […]

Texte aus dem Buch Sohar

001 – 006, SOHAR, DIE ROSE 007 – 021, SOHAR, WER ERSCHUF DIESE 022 – 039, SOHAR, DIE BUCHSTABEN VON RAV HAMNUNA SABA 040 – 048, SOHAR, DIE WEISHEIT, AUF DER DIE WELT STEHT 049 – 073, SOHAR, DIE VISION VON RABBI CHIJA 074 – 092, SOHAR, DER ESELTREIBER 093 – 124, SOHAR, DER ESELTREIBER […]

Texte für Rosh HaShana: Rabash, Brief 34

Rosh Hashana bedeutet einen Neuanfang, dass der Mensch also beginnt, das Gebäude von neuem zu errichten, wie die Weisen sagten: „Der Mensch soll sich immer als halb sündig und halb rechtschaffen ansehen (wörtlich „halb schuldig und halb unschuldig“, Anm. d. Ü). Hat er ein einziges Gebot erfüllt, dann ist das Glück sein, denn er warf sich […]

125 – 150, Sohar, Während der Brautnacht

Während der Brautnacht 125) Rabbi Shimon saß und studierte die Tora in der Nacht, während die Braut, Malchut, sich mit ihrem Ehegemahl vereinigt. In dieser Nacht, die nach dem Tag von Shawuot ist, muss die Braut mit ihrem Gemahl unter der Chuppa (Hochzeitsbaldachin) sein, all die Freunde, die Mitglieder im Brautgemach sind, müssen in dieser […]