Kabbala Blog


Um Zugriff zu allen Artikeln zu haben, auch zu jenen, die nur unseren Mitgliedern zugänglich sind, melde dich bitte hier an.

Zitate zum Schlafengehen…

Baal HaSulam, Shamati 199, Jeder Mann Israels Jeder Mann Israels besitzt einen inneren Punkt im Herzen. Dieser stellt den einfachen Glauben dar und stammt aus dem Erbe unserer Vorväter, die am Berge Sinai standen. Nur wird er [dieser Punkt] von vielen Klipot (Hüllen) verborgen, die vielerlei Arten von Einkleidungen in lo liShma darstellen. Und man […]

ACHTUNG! Kabbala Einführungsvortrag live am 18.4.!

Am Mittwoch, 18. April findet ein neuer Kabbala Einführungsvortrag statt! Das Event wird live  um 20 Uhr auf unserer Kabbala Akademie Facebookseite ausgestrahlt! Dauer etwa 45 Minuten! Eduard Yusupov, Student von Dr. M. Laitman und Kabbala Lehrer stellt allen interessierten Zusehern vor, worum es in der Kabbala geht! Über Facebook kann man live Fragen an […]

Revolutionäre Gedanken von Kabbalisten über die Freiheit des Individuums

Wir müssen verstehen, dass Kabbalisten uns zu dem Bewusstsein drängen wollen, dass unsere einzige Bestimmung hier auf Erden darin besteht, den Schöpfer zu entdecken, mit ihm zu verschmelzen und seine Existenz in dieser Welt anzuerkennen. Ein bestechend wahrer sowie unbestreitbarer Artikel, der uns fast schmerzlich unsere untergeordnete Stellung in der Lenkung der Natur bewusstwerden lässt. […]

Genuss – Erfüllung – Leere

Um Liebe zu erreichen, hilft es, möglichst viel über unsere Welt zu verstehen. Denn obwohl wir darin leben, müssen wir uns auch darüber erheben. Betrachten wir das Phänomen „Genuss“. Wenn man sich den Genüssen dieser Welt in übermäßigem Maß hingibt, entstehen mit der Zeit Scham und Leere, Missmut und leidvolle Gefühle. Doch woher kommen diese […]

Artikel des Tages Monat April 2018

Artikel des Tages vom Mittwoch den 4.4.2018 Rav: Wenn du dich richtig ausrichtest, dann beziehst du dich nicht in schlechter Weise auf ihn (auf Pharao). Warum in schlechter Weise? Er macht die Arbeit des Schöpfers. Er ist ein Engel, und so musst du dich auf die gesamte Wirklichkeit beziehen, dass das Pharao ist, das in […]

Was ist Erleuchtung und wie erlange ich sie?

Rav Michael Laitman: Was ist Erleuchtung und wie erlange ich sie? „Normalerweise nutzen wir unseren Verstand und unser Herz, so wie wir sie jetzt besitzen. In der Weisheit der Kabbala gibt es eine spezielle Technik, die uns befähigt, mit zum Beispiel zehn anderen zusammenzukommen und uns zu verbinden. Dann erhält jeder von uns eine Erweiterung […]

Zusammen stark

Der große Kabbalist Rabash (Rav Baruch Ashlag), ehemaliger Lehrer von Michael Laitman, sagt: „Lass mehrere Menschen mit geringen individuellen Kräften in der Absicht zusammenkommen, ihre Selbstliebe zu überwinden. Obwohl jeder persönlich es schwer findet, zur Hingabe zu gelangen, können sie, indem sie ihren Stolz voreinander überwinden, wie ein Körper funktionieren. Wenn es sich zum Beispiel […]

Die Wichtigkeit des Individuums in der Kabbala

Die Kabbala lehrt einerseits die Wichtigkeit der Verbindung der Menschen untereinander und gleichzeitig betont sie die Wichtigkeit unterschiedlicher Meinungen und die Individualität jedes Einzelnen. Wie ist das möglich? – So etwas geht nur in der Spiritualität. Baal HaSulam schreibt dazu im Artikel “ Die Freiheit“: „Wenn die Menschheit hinsichtlich der Körper erfolgreich ist (damit ist […]

Was uns im Wesentlichen fehlt

Was uns im Wesentlichen fehlt und weswegen wir keinen Brennstoff für die Arbeit haben, ist der Mangel an der Wichtigkeit des Ziels. Das bedeutet, dass wir nicht wissen, wie wir unseren Dienst einzuschätzen haben, um zu begreifen, wem wir da geben. Und ebenso fehlt die Kenntnis der Größe des Ewigen, damit wir wahrnehmen, wie glücklich […]

Keiner ist so weise wie der Erfahrene

Es ist in der Kabbala nicht verboten, sein bisheriges Leben beizubehalten, vielmehr fügen wir diese Methode zu unserem Leben hinzu. Wir synchronisieren unser Leben sozusagen mehr und mehr mit diesem höheren System, und können dadurch mehr und mehr die spirituelle Welt wahrnehmen. Aber warum kann man Kabbala nicht einfach mit ein paar Worten erklären? Um […]

Kabbala Spiegelkongress in Wien – 4. bis 6. Mai

Vom 4. bis 6. Mai findet in Wien der Spiegelkongress zum New Jersey Kabbala-Kongress statt! Für weitere Info und Anmeldung click auf das Bild!

Die Geschichte geht zu Ende

Wir haben unseren Wunsch zu genießen, in dem wir existieren können, vollständig erschöpft. Jetzt sind nur noch seine perversen Ausartungen möglich. Im neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhundert vor der Großen Depression in Amerika nutzten wir solche Anreize wie Geld und Macht, um vorwärts zu kommen. Dann hörte das auf. Heute verdienen wir einfach abstrakte Zahlen […]

Ich suche meine Brüder

Baal Turim erklärt, dass hier von einem Menschen die Rede ist, der sich auf dem Wege der spirituellen Entwicklung verirrte, der den wahren Weg nicht kennt, der zu dem Platz führt, an den er gelangen soll, wie bei einem „Esel, der auf dem Feld umherirrt“. Und er denkt, dass er niemals sein Ziel erreichen wird. […]

Artikel des Tages aus dem Morgenunterricht – Monat März 2018

Artikel des Tages vom 29. März 2018 Das Wichtigste ist die Geduld. Über Rabbi Akiva wurde erzählt: Beim Schiffbruch hatte er sich an das Brett angeklammert, sich darauf gesetzt und jedes Mal wenn eine Welle kam, hat er den Kopf gebeugt. So haben die Wellen ihn an Land gebracht. Genauso müssen auch wir es auch […]

Shamati 32: Das Schicksal ist eine Erweckung von Oben

Ich hörte am 10. Februar 1943 Das Schicksal ist eine Erweckung von Oben, wobei der untere nichts dazu beiträgt. Dies ist die Bedeutung von „er warf ein Los (Pur) des Schicksals.“ Haman klagte und sagte: „…aber die Gesetze des Königs halten sie nicht ein.“ Dies bedeutet, dass die Versklavung für den Arbeitenden in einem Zustand von lo liShma (nicht für Ihren Namen) […]

Wir sitzen alle in einem Boot

Dies gleicht dem, was im Midrash geschrieben steht (WaJikra Rabba, Abschnitt 4): „Zwei Menschen stiegen in ein Boot. Einer von ihnen begann, unter sich ein Loch in das Boot zu bohren. Der andere fragte ihn: ‚Warum bohrst du?’ Und er antwortete: ‚Was kümmert es dich; ich bohre unter mir, nicht unter dir?‘ Also erwiderte der andere: ‚Du […]

Zitate zum Schlafengehen…

Baal Hasulam, Brief 4 Es fehlt dir nichts, außer auf ein Feld zu gehen, das der Herr gesegnet hat, und all die schlaffen Organe aufzusammeln, die aus deiner Seele gefallen sind, und sie zu einem einzigen Körper zu verbinden. In diesem vollständigen Körper wird der Schöpfer Seine Göttlichkeit unaufhörlich einflößen, und die hohen Ströme des […]

Das Tor zum Glauben

„Furcht ist, wenn man sich fürchtet, dass sich die Freude, die man dem Schöpfer bereitet, verringert“. Man soll also fürchten, dem Schöpfer keine Freude bereiten zu können, und nicht, dass man selbst nichts bekommen wird. Die Furcht vor dem Schöpfer stellt demzufolge das Tor zum Glauben dar; man kann auf keine andere Art außer durch […]

Artikel des Tages – Monat Februar 2018

Artikel des Tages vom 28. Februar 2018  Wie verpflichten wir uns dass sich jeder  darum sorgt, dass niemand seinen Zehner im Laufe des Tages vergisst, dass niemand von uns die Vereinigung vergisst, damit ich mich die ganze Zeit um die Freunde sorge und darin überzeugt bin, dass sie auch nichts vergessen werden? Ich soll mein […]

Verschmelzung mit dem Schöpfer

Wie Rabbi Meir sagte: „Jedem, der Tora für den Schöpfer studiert, wird vieles gewährt. Man enthüllt vor ihm die Geheimnisse und ‚Geschmäcker‘ der Tora, und er wird wie eine Quelle, die sich ununterbrochen erneuert.“ Das heißt, die Beschäftigung mit der Tora in der Absicht für den Schöpfer, nicht für den eigenen Nutzen, garantiert dem Menschen […]

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

„Denn der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von all dem, was vom Mund des Schöpfers ausgeht.“ Das bedeutet, dass die Lebenskraft der Heiligkeit, die es im Menschen gibt, nicht unbedingt davon kommt, dass man näher kommt, das heißt von den Eintritten, also den Eintritten in die Heiligkeit, sondern auch von den Austritten, also […]

Zitat zum Schlafengehen…

Artikel zur Vorbereitung vor dem Schlafengehen: Likutei Moharan, Batra-Ausgabe, Nr. 48 Man muss sehr, sehr stur, sehr stark und tapfer sein, um sich zu behaupten und standzuhalten, auch wenn man jedes Mal niedergeschlagen wird. Und man darf sich nicht ganz fallen lassen, Gott bewahre, denn all diese Stürze, Abstiege, Verwirrungen und dergleichen müssen wir durchlaufen, […]

Das Kli kann nicht leer bleiben

Das Kli kann aus seiner eigenen Herrschaft nur austreten, wenn man es mit etwas Anderem füllt. Es kann aber nicht leer bleiben. Da es also unter der Herrschaft von Sitra Achra steht, muss man es dort natürlich herausbringen, und deshalb muss man versuchen, es mit anderen Dingen zu füllen. Aus diesem Grunde ist es notwendig, es mit Liebe zu […]

„Kostet und seht, dass der Schöpfer gut ist“

…Gemäß dem oben Gesagten folgt, dass, während man in Demut arbeitet und kein anderes Ziel als die Absicht zu geben verfolgt, die Frage lautet: „Warum gibt ihm der Schöpfer nicht Geschmack und Lebenskraft in der Arbeit?“ Die Antwort ist, dass man wissen muss, dass diese Angelegenheit eine große Korrektur ist. Wenn das Licht und die Vitalität sofort […]