Zitate zum Schlafengehen…

Baal HaSulam. Die Bürgschaft (Punkt 20)

Doch das Ende der Korrektur der Welt wird erfolgen, wenn sich alle Völker dieser Welt dieser – seiner (des Schöpfers) Arbeit stellen. Wie geschrieben steht: „Und der Ewige wird König sein über alle Lande: An diesem Tag wird der Ewige der Einzige sein und sein Name der Einzige.  Und es heißt: „An diesem Tag“ und nicht eher. Und es heißt auch weiter: „Denn das Land wird voll der Erkenntnis des Ewigen sein …und alle Völker werden zu Ihm strömen“.

Dennoch gleicht die Aufgabe Israels gegenüber der Welt der Rolle unserer heiligen Väter gegenüber dem israelitischen Volk. Das heißt, der Verdienst unserer Väter wirkte auf uns und verhalf uns, uns zu entwickeln bis wir würdig wurden, die Tora zu empfangen. Gäbe es nicht unsere Väter, welche die Tora befolgten, bevor sie uns übergeben wurde, so wären wir um nichts besser als alle anderen Völker.

Und so hängt es vom israelitischen Volk ab, durch das Befolgen der Tora und der Mizwot liShma [in der Absicht zu geben], sich und alle Menschen in der Welt zu befähigen, sich so zu entwickeln, dass sie die erhabene Arbeit, den Mitmenschen zu lieben, auf sich nehmen. Diese Arbeit ist die Leiter, um das Ziel der Schöpfung, Dwekut (Verschmelzung) mit Ihm zu erreichen.

 

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash. Artikel 2 (1985) Über Zweig und Wurzel

Wir sollten wissen, dass der Schöpfer die Nacht erschaffen hat, und Er hat sie sicherlich zu einem Zweck erschaffen, der darin besteht, Seinen Geschöpfen Gutes zu tun. Deshalb fragt jeder Einzelne: Warum hat Er die Dunkelheit erschaffen, die die Nacht ist? Schließlich hätte Er nach dem Zweck der Schöpfung nur Tag und nicht Nacht erschaffen sollen. Der Vers sagt: „Und es gab Abend und es gab Morgen, einen Tag.“ Das heißt, konkret durch beide, sowohl Nacht und Tag, kommt ein Tag. Die Nacht wurde jedoch bewusst so gestaltet, dass sie ohne Korrekturen nicht leuchtet, damit die Korrekturen durchgeführt werden, die die Nacht einer Person offenbart. Das liegt daran, dass die Kelim über dem Gefühl der Dunkelheit entstehen. Diese werden benötigt, damit sie ein Bedürfnis entwickeln, dass der Schöpfer ihnen hilft. Andernfalls besteht keine Notwendigkeit für die Erlösung durch den Schöpfer. Das heißt, zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Notwendigkeit für die Tora, die als „das Licht in ihr reformiert ihn“ angesehen wird. 

 

21.07.2019. MU, Lektion zum Thema:Einführung in die Weisheit der Kabbala 2019,Punkt 112

This content is only available to members.

Von den Wurzeln und Zweigen

von Gilad Shadmon

Die Regeln, die unsere Welt beeinflussen, stammen aus den höchsten spirituellen Bereichen. Diese Regeln fließen in die Realität ein, die wir alle erleben, aber dabei verlieren sie ihre Schönheit und Anmut. Die Weisheit der Kabbala lehrt uns, wie wir diese Schönheit zurückerlangen und unsere spirituelle Seite wiederbeleben können.

Um die Phänomene in unserer Welt zu verstehen, müssen wir zuerst ihren Ursprung verstehen. Wenn wir die Realität ehrlich untersuchen, müssen wir zugeben, dass wir keine Ahnung haben, warum die Dinge so ablaufen, wie sie es tun. In allen Bereichen des menschlichen Wissens – exakte Wissenschaften, Sozialwissenschaften, Medizin oder Kultur – können wir nicht umfassend und genau erklären, warum sich die Dinge so entwickeln, wie sie es tun. Wenn wir könnten, könnten wir verhindern, dass zukünftige Unglücke eintreten.

Weiterlesen

19.07.2019. MU, Lektion zum thema: Einführung in die Weisheit der Kabbala, Punkt 92

This content is only available to members.

Was Moses meinte

Im Schweiße deines Angesichts wirst du Brot essen.
–Genesis 3:19

Zu Zeiten Moses war Spiritualität eine greifbare Realität. Jeder erlebte die spirituelle Welt, so wie wir heute die physische Welt erleben. Damals gab es keine Kluft zwischen uns und der Spiritualität. Die Menschen mussten damals nicht die Spiritualität lernen, sie lebten sie. Als Moses seine Tora (Pentateuch) schrieb, benutzte er die gesprochene Sprache seiner Zeit, damit die Menschen ihn verstehen würden. Der Unterschied zwischen Moses‘ Zeitgenossen und den heutigen Menschen besteht darin, dass sie wussten, dass er alltägliche Worte benutzte, um spirituelle Konzepte zu erklären, während wir denken, dass er sich tatsächlich auf unsere physische Welt bezog. Wie können wir denn anders denken? Wir empfinden Spiritualität nicht mehr so wie unsere Vorfahren.

Deshalb bezeichnen Kabbalisten die Sprache der Bibel als „Sprache der Wurzeln und Zweige“. Unsere Welt ist nur die äußerste Schicht der spirituellen Welten; sie ist nur eine Hülle, der entfernteste Ast eines großen Baumes.
Um das Leben vollständig zu verstehen, muss man es dort erforschen, wo es wirklich passiert – an seinen Wurzeln. Das ist es, was Moses erklärte. „Durch den Schweiß deines Angesichts wirst du Brot essen“, sagt er uns. Mit anderen Worten, wenn wir essen wollen (Spiritualität nähren), müssen wir dafür arbeiten (schwitzen). Seit der Sünde Adams ist der Kontakt mit dem Schöpfer keine Selbstverständlichkeit, sondern wir müssen ihn mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln ausbilden. Und der versprochene Lohn ist unbezahlbar: Es ist unser Zugang zum Baum der Erkenntnis.

Weiterlesen

18.07.2019. MU; Lektion zum Thema: Einführung in die Weisheit der Kabbala, Punkt 101

This content is only available to members.

17.07.2019. MU, Lektion zum Thema: Einführung in die Weisheit der Kabbala, Punkt 92

This content is only available to members.

14.07.2019. MU,Lektion zum Thema: Baal HaSulam. Einführung in die Weisheit der Kabbala, Punkt 85

This content is only available to members.

Zitate zum Schlafengehen…

Rabash. Artikel 23 (1985) Auf meinem Bett in der Nacht
Dies wird „sein Vater gibt das Weiß“ genannt, wie wir sagten, das Vollkommenheit „Weiße“ genannt wird, wo es keinen Schmutz gibt. Hier gibt es einen doppelten Gewinn: 1) Auf diese Weise erhält er ein Hochgefühl , wenn er am Ganzen festhält, was der Schöpfer bedeutet, und wir müssen glauben, dass das, was Er gibt, Vollkommenheit ist. Vollkommenheit macht den Menschen ganz, gibt ihm auch das Gefühl von Ganzheit. Natürlich bezieht er Nahrung daraus, damit er leben und ausharren und dann die Kraft haben kann, die heilige Arbeit zu verrichten. 2) Entsprechend der Bedeutung, die er während der Arbeit der Vollkommenheit erlangt, wird er später Raum haben, den Mangel in Bezug auf seine Arbeit zu fühlen, der nicht wirklich rein ist. Das heißt, zu dieser Zeit kann er sich vorstellen, wie viel er durch seine Nachlässigkeit in der Arbeit verliert, denn er kann zwischen der Bedeutung des Schöpfers und seiner eigenen Niedrigkeit vergleichen, und dies wird ihm Energie zum Arbeiten geben. Man sollte sich jedoch auch selbst korrigieren, oder man bleibt im Dunkeln und sieht nicht das wahre Licht, das auf die Kelim [Gefäße] scheint, die dafür geeignet sind, die als „Gefäße des Gebens“ bezeichnet werden. Die Korrektur der Kelim wird als Nukwa, Mangel, bezeichnet, wenn er an der Korrektur seiner Mängel arbeitet. Dies wird als „Seine Mutter gibt das Rot“ angesehen. Das heißt, zu dieser Zeit sieht er das rote Licht, das die Hindernisse auf seinem Weg sind, die ihn daran hindern, das Ziel zu erreichen. Dann kommt die Zeit des Gebets, da der Mensch die Ausmaße der Arbeit sieht, die er im Bereich von „Verstand und Herz“ hat, und wie er in der Arbeit des Gebens keine Fortschritte gemacht hat. Er sieht auch, wie schwach sein Körper ist, dass er keine großen Kräfte hat, um seine Natur überwinden zu können. Aus diesem Grund sieht er, dass er verloren ist, wenn der Schöpfer ihm nicht hilft, wie es geschrieben steht (Psalm 127): „Wenn der Herr das Haus nicht baut, arbeiten die, die es bauen, vergebens.“ Diese beiden, Vollkommenheit und Mangel, die „Vater und Mutter“ sind, zeigen, dass der Schöpfer derjenige ist, der ihm hilft und ihm eine Seele gibt, die der Geist des Lebens ist. Und dann wird das Neugeborene geboren.

11.07.2019. MU, Lektion zum Thema: Einführung in die Weisheit der Kabbala, Punkt 79

This content is only available to members.

08.07.2019. MU, Lektion zum Thema: Baal HaSulam, TES, Band 1.Teil 2, Histaklut Pnimit, kapitel 5, punkt 58

This content is only available to members.

Kabbala Live Event – Studium der Kabbala und materielles Leben

This content is only available to members.

04.07.2019. MU, Lektion zum Thema: Baal HaSulam. Einführung in die Weisheit der Kabbala, Punkt 69

This content is only available to members.

03.07.2019. MU, Lektion zum Thema: Baal HaSulam. Einführung in die Weisheit der Kabbala, Punkt 65

This content is only available to members.

02.07.2019, MU, Lektion zum Thema: Baal HaSulam. Einführung in die Weisheit der Kabbala

This content is only available to members.