WAS IST LIEBE?

Ich liebe, was mir Spaß macht. Ich liebe meine Kinder, gutes Essen und viele andere Dinge. Ich liebe sie alle.
In der Spiritualität hat die Liebe eine andere Bedeutung. Liebe bedeutet den Wunsch, anderen zu geben und sie zu erfüllen.

Sogar in unserer egoistischen Welt manifestiert sich die Liebe als Drang, Gutes zu tun, aber sie beruht darauf, dass sie für mich angenehm oder lohnend ist. Ich bin quasi gezwungen, so zu handeln.

In der Spiritualität zwingt Sie nichts. Es ist bedingungslose Liebe, und sie steht über unserer Natur.

„Denn für jedes Geschöpf lautet das Naturgesetz, dass es alles, was sich hinter den Grenzen seines Körpers befindet, für leer und vollkommen irreal hält. Und jede Bewegung, die der Mensch aus Liebe zu seinem Nächsten ausführt, führt er mithilfe des Reflektierten Lichts aus, und jegliche Belohnung, die letzten Endes zu ihm zurückkehren wird, wird seinem Nutzen dienen, und daher können solche Handlungen nicht als „Liebe zum Nächsten“ bezeichnet werden, weil sie nach dem Endergebnis bewertet werden. Das gleicht einem Angestellten, der am Ende bezahlt wird, und dies kann absolut nicht als Nächstenliebe gelten.“.
Baal HaSulam, Matan Tora [Die Gabe der Tora]

DAS LICHT, DAS ERNEUERT

Das korrigierte System, das wir enthüllen sollen, ist integral. Alle seine Teile sind miteinander verbunden. Das Gesetz, das das System aufrechterhält, ist Liebe, Geben und gegenseitige Verantwortung.

Wir befinden uns gegenwärtig in einem zerbrochenen System, und wir müssen uns auf das korrigierte System zubewegen, das uns als Vorbild dient. Am Ende des Prozesses wird sich das zerbrochene System wieder mit dem  korrigierte System zu einem Ganzen verbinden.

Das korrigierte System wird in den Texten der Kabbala beschrieben. Wenn wir es studieren und uns ihm nähern wollen, erwecken unsere Bemühungen eine besondere Kraft, die „das Licht, das erneruert“ genannt wird. Es ist eine korrigierende Kraft, die aus dem korrigierten System auf uns wirkt. Und ihre Intensität hängt davon ab, inwieweit wir uns in die richtige Richtung bewegen wollen.

Wölfe, Hirsche und Zufriedenheit im Leben

Der gemeinsame Nenner bei allen Menschen der Welt ist, dass jeder von uns bereit ist, für seinen privaten Nutzen jeden anderen mit allen Mitteln zu missbrauchen und auszubeuten. Es ist uns egal, dass wir unser Glück auf dem Ruin von Freunden aufbauen; und es macht keinen Unterschied, welche Erlaubnis dazu wir für uns selbst beschwören.

Baal HaSulam, „Frieden in der Welt“

Weiterlesen

WAS DAS WAHRE EGO EIGENTLICH IST

Wenn ich essen, trinken, mit meiner Familie zusammen sein, einen guten Job haben, Urlaub machen will, wird dies nicht als Egoismus betrachtet. Der Wunsch, körperliche Freuden zu genießen, um ein bequemes, sicheres und gesundes Leben zu führen, sind nach der Weisheit der Kabbala nicht das, was man unter „Ego“ versteht. Weiterlesen

EINE ANDERE ART DES GEBENS

Das eigentliche Wesen des Menschen besteht nur darin, für sich selbst zu empfangen. Von Natur aus sind wir nicht in der Lage, auch nur das Geringste zum Wohle anderer zu tun. Wenn wir anderen etwas geben, sind wir gezwungen, am Ende eine Belohnung zu erwarten.

Baal HaSulam, Artikel zum Abschluss des Buches Sohar

Weiterlesen

JEDE LINIE ÜBERSCHREITEN

Heute haben wir einen Zustand erreicht, in dem das Ego die Menschen kontrolliert und es ihnen nicht erlaubt, Rücksicht auf andere zu nehmen. Sogar die Regel „Was du hasst, das tu deinem Freund nicht an“ hat keinen Inhalt mehr. Bis jetzt hat uns diese Regel in unserem täglichen Leben gedient. Zum Beispiel haben wir es vermieden, unseren Nachbarn zu schaden, damit sie uns nicht schaden. Das Ego hat uns gewarnt: „Lasst den Nachbarn in Ruhe oder er wird Rache nehmen.“ So fühlte sich auch der Nächste, so dass das Leben geordnet verlief. Weiterlesen

EINE NEUE GENERATION, EINE NEUE DIMENSION

Die ganze Weisheit der Kabbala besteht nur darin, die Führung des Höheren Willens zu kennen, warum Er all diese Geschöpfe erschaffen hat, was Er mit ihnen will und wie das Ende aller Weltzyklen aussehen wird. Ramchal, 138 Tore der Weisheit, Abschnitt 30

Weiterlesen

WARUM WURDE DIE WEISHEIT VERBORGEN?

Ich bin froh, dass ich in einer solchen Generation geboren wurde, in der es erlaubt ist, die Weisheit der Wahrheit zu offenbaren.

Baal HaSulam, „Die Lehre der Kabbala und ihr Wesen“.

Weiterlesen

DAS GESETZ DER WURZELN UND ZWEIGE

Es gibt kein Element in der Realität dieser Welt, dessen Abbild man nicht auch in der Welt über ihr finden würde, so identisch wie zwei Tropfen in einem Teich. Und sie werden ‚Wurzel und Zweig‘ genannt.

Baal HaSulam, „Die Essenz der Weisheit der Kabbala“

Weiterlesen

Aus dem Buch “Let There Be Light” – wie man den Sohar lesen sollte

Aus dem Buch “Let There Be Light” – Selected excerpts from The Book of Zohar

„Ich blickte auf diese ewige Welt…“ Das Buch Sohar, VaYera [Der Herr erschien]

Neben der Bibel ist Das Buch Sohar [Das Buch des Glanzes], auch bekannt als Der Sohar, die geheimnisvollste Komposition, die je geschrieben wurde. Keine anderes Werk hat so tiefe Gefühle der Ehrfurcht und Verehrung hervorgerufen wie Der Sohar. Das Buch enthält alle Geheimnisse der Schöpfung. Doch lange war die Weisheit des Sohar hinter tausend Türen verschlossen. Jetzt wird Der Sohar enthüllt, um die Menschheit voranzubringen, wie darin geschrieben steht: „Wenn die Tage des Messias herannahen, werden sogar Kinder in der Welt die Geheimnisse der Weisheit finden“ (Das Buch Sohar, VaYera [Der Herr erschien], Punkt 460). Weiterlesen