Wer ist der Schöpfer? Eine Unterhaltung… ;)

A: Ohne Geschöpf gibt es keinen Schöpfer.

B: Hä?

A: Ohne Geschöpf gibt es keinen Schöpfer.

B: Wie meinst du das?

A: Wie oft denn noch!? Es gibt einen Schöpfer und es gibt ein Geschöpf.

B: Ja klar.

A: Eben, und wenn es keinen Schöpfer gibt, gibt es auch kein Geschöpf…

B: Das ist doch logisch.

A: Also gibt es auch kein Geschöpf ohne Schöpfer.

B: Du verwirrst mich völlig.

A: Also, es gibt den Schöpfer und das Geschöpf, wenn es aber kein Geschöpf gibt, gibt es auch keinen Schöpfer.

B: Was heißt das? Dass es den Schöpfer nur gibt, wenn es das Geschöpf gibt?

A: Genau.

B: Das würde bedeuten, also das würde bedeuten, dass der Schöpfer, also der Schöpfer ist vom Geschöpf abhängig? Bevor es kein Geschöpf gab, gab es auch keinen Schöpfer?

A: Eben.

B: Das ist mir zu hoch. Wer ist überhaupt der Schöpfer?

A: Der Schöpfer? Der ist überall.

B: Ich hab nicht gefragt, wo er ist, sondern wer er ist.

A: Um ehrlich zu sein, ich habe ihn noch nie gesehen, deshalb kann ich nicht sagen, wer er ist.

B: Woher weißt du dann, dass es den Schöpfer gibt?

A: Weil es das Geschöpf gibt.

B: Dann ist Schöpfer quasi eine Berufsbezeichnung. Ist der Schreiner nur dann ein Schreiner, wenn er schreinert, einen Tisch macht, oder ist er auch ein Schreiner ohne Tisch?

A: Du stellst Fragen.

Und was sagt Baal HaSulam (Yehuda Ashlag) dazu? Verhüllung und Enthüllung des Angesichts des Schöpfers, Teil 1 und 2

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Leave a Reply