Einträge von BaMa

Tu B`Av

Tu B’Av ist ein kleines, in der jüdischen Gesellschaft in der Nacht zwischen dem 14. und 15. Tag des Monats Av, gefeiertes “Fest der Freude“. Es ist ein fröhliches Fest und wird auch “Fest der Liebe“ genannt. In der Nacht zu Tu B’Av wird gefeiert, getanzt und gesungen. Der Fest wird zwar in der Tora […]

09. August 2022, Gute-Nacht-Text

Diesen Mangel, den man zu verspüren beginnt, wenn man nicht in der Lage ist, um der Höheren Kraft Willen zu arbeiten, wird Kli (Gefäß) genannt. Es ist ein Verlangen nach jemandem, der einem hilft, den Wunsch zu haben, für die Höhere Kraft zu arbeiten. Diese Hilfe, die man von oben erhält, ist die “Hilfe vom […]

08. August 2022, Gute-Nacht-Text

Nur durch die Überwindung, durch die Anstrengung, wird man belohnt. Jede Anstrengung, die ein Mensch aufbringt, fügt sich zu einer großen Menge zusammen. Das heißt, selbst wenn sich ein Mensch einmal überwinden konnte, kommt wieder ein fremder Gedanke und sagt, dass er aus Erfahrung weiß, dass er den Wunsch nach Arbeit bald nicht mehr haben […]

07. August 2022, Gute-Nacht-Text

Als der Dichter sagte “Jerusalem, das gebaut ist, wie eine Stadt, die zusammengefügt wurde“(Psalm 122:3), deutete er damit an, dass das Ende der Korrektur “Jerusalem, das gebaut ist“ genannt wird. Das bedeutet, dass nicht die Erlösten es bauen, sondern diese stehen in Ehrfurcht vor der Tatsache, da Jerusalem bereits gebaut ist, und es nie einen […]

06. August 2022, Gute-Nacht-Text

Der Hauptfehler, den die Schüler von Rabbi Akivas begingen war, dass es zwischen ihnen keine barmherzige Liebe gab, was jedoch die große Regel der Tora ist. Dies hätten sie aber von ihrem Lehrer lernen sollen, um die Tora offenbaren zu können. Deshalb sagte Rabbi Shimon Bar Jochai:  „Bei uns kommt es auf die Liebe an“. Das […]

05. August 2022, Gute-Nacht-Text

Hat sich jemand bereits an die Arbeit gewöhnt, will die Wahrheit sehen, um in ihr zu gehen und besteht sein ganzes Verlangen nur darin, seine Handlungen zu korrigieren, dann wird ihm, je nach seinem Verlangen nach der Wahrheit, vom Himmel entsprechend dem Ausmaß dieses Verlangens, seine wahre Entfernung von der Arbeit für Lishma (um der […]

Der 9. Av aus kabbalistischer Sicht

Der Tisha beAv, der 9.Av, ist in der jüdischen Tradition der nationale Trauertag. Dem jüdischen Volk geschahen an diesem Tag, bis weit zurück in der Menschheitsgeschichte, immer wieder tragische Ereignisse. Zwei der wichtigsten sind die “Zerstörung des ersten und zweiten Tempels“. Dazu steht geschrieben, dass Rabbi Akiva, der zu dieser Zeit lebte, mit seinen drei […]

02. August 2022, Gute-Nacht-Text

Jene Menschen, in denen kein Makel ist, brauchen mehr Kraft, um im Palast des Königs zu stehen. Das bedeutet, sie “klopfen um klopfen“, beten und warten unermüdlich, bis die Höheren Kraft ihnen das vollständige Verlangen “standhaft zu bleiben“ gibt. Denn dieses Handwerk muss der Mensch erlernen, bevor er den “Palast des Königs“ betreten kann. Damit […]

01. August 2022, Gute-Nacht-Text

Wer wirklich wünscht, die Arbeit für die Höhere Kraft zu tun, um Ihr wahrlich anzuhaften und den “Palast des Königs“ zu betreten, muss wissen, dass er nicht sofort die Möglichkeit erhält, einzutreten. Er wird geprüft, ob es in ihm noch einen anderen Wunsch, außer dem Verlangen nach Dwekut (Anhaftung) an die Höhere Kraft, gibt. Nur […]

31. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Im Monat Av, in dem die “Zerstörung des Tempels“ beklagt wird, muss der Mensch auf der “linken Linie“ arbeiten. Er muss prüfen, inwieweit er sich auf dem Weg der Kedusha (Heiligkeit) befindet und seine Handlungen auf den Zweck des Geben ausgerichtet sind. So erkennt er, wie weit er tatsächlich vom Geben entfernt ist. Während er […]

30. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Aus dem Fasten und dem Kummer wird Freude, weil aus der Not selbst kommt die Erlösung. Denn aus Angst kommt Liebe, so wie es geschrieben steht: „eine Zeit der Drangsal ist es für Jakob; aber er wird aus ihr errettet werden!“(Jeremia 30:7) Das heißt, in der schlimmsten Zeit wird die Rettung schnell kommen und die […]

29. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Die Weisen sagten, dass “der Hass auf Menschen, den Menschen aus der Welt vertreibt“ (Avot Kapitel 4). Es scheint so, als ob der Mensch den Schöpfer dafür hasst, dass er ihn erschaffen hat. Auch steht geschrieben, dass es “im Zweiten Tempel Gerechte und große Weise gab, und trotzdem wurde der zweite Tempel wegen unbegründeten Hasses […]

26. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Das Gebet wird der “Weg der Tora“ genannt. Es ist daher für den Körper wirkungsvoller und angenehmer als das Leiden. Es gilt als eine Mizwa, wegen des Leidens zu beten, da dies sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft als Ganzes einen bedeutenden Vorteil bringt. Das Gegenteil [das unterlassen des Gebetes] führt dazu, dass […]

25. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Beschließt ein Mensch, dass er im Zustand des Staubes arbeiten will, dann heisst das, obwohl die Arbeit den Geschmack von Staub hat, es für ihn wichtiger ist, dass er damit etwas um der Höheren Kraft willen, anstatt für sich selbst tut. Es ist ihm egal, welchen Geschmack er empfindet und […] dass der Körper diese […]

24. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Das die Shechina leidet bedeutet, dass die Höhere Kraft es bedauert, die Freude und das Vergnügen den Geschöpfen nicht offenbaren zu können, da sie keinen Ort geschaffen haben, der geeignet ist, dies zu empfangen. So geht die Freude und das Vergnügen, welches die Höhere Kraft ihnen gibt, zur Sitra Achra (anderen, schlechten Seite). Daraus folgt, dass die Höhere […]

23.Juli 2022, Gute-Nacht-Text

“Wenn Israel im Exil ist, ist auch die Shechina (göttliche Gegenwart) mit ihnen.“ Das bedeutet, wenn sich ein Mensch in einem Abstieg befindet, steigt auch die Spiritualität mit ihm ab. Aber, es gibt doch die Regel “eine Mizwa (Gebot) bewirkt eine Mizwa“, warum erhält der Mensch dann einen Abstieg? Dem Menschen wird der Abstieg von […]

22. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Alle Unterscheidungen, beginnend mit Malchut – welche die Wurzel zur Erschaffung aller Welten ist – bis hin zu den Geschöpfen, werden Shechina (Göttliche Gegenwart) genannt. Das Ziel der Korrektur ist es, dass das Höhere Licht in Vollkommenheit in all diesen Unterscheidungen scheinen kann. Das Licht, welches dann in diesen Kelim (Gefäßen) scheint, heißt Shochen (wohnen). Es wird […]

19. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Alles, was es in diesem Universum gibt, sowohl das Gute als auch das Schlechte, sogar das Schlimmste in dieser Welt, hat eine Daseinsberechtigung und darf nicht zerstört oder ausgemerzt werden. Es obliegt dem Menschen nur, dies zu korrigieren und zum Guten zurückzuführen. Denn jeder Blick auf das Werk der Schöpfung genügt, um einem die Größe […]

18. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Tatsächlich gibt es nur eine Seele in der Welt. So steht es geschrieben: „und blies den Odem des Lebens in seine Nasenlöcher“ (Genesis 2:7) . Diese Seele existiert in allen Kindern Israels, vollkommen, wie in Adam haRishon (der erste Mensch), da das Spirituelle unteilbar ist. Teilbarkeit ist nur materiellen Dingen eigen. Dennoch wird gesagt, dass es 600.000 […]

17. Juli 2022, Gute-Nacht-Text

Es ist bekannt, dass wegen des Zerbrechens [der Gefäße] die Nizozin (Funken) der Kedusha (Heiligkeit) in die Welten BYA (Brija, Yezira, Assija) fielen, dort jedoch nicht korrigiert werden können. Daher müssen sie zu Azilut erhoben werden. BAAL HASULAM, Shamati 81, Die Erhebung von MaN