Spiritueller Funke: Baal HaSulam, Shamati 42, „Was bedeutet das Akronym Elul in der Arbeit?“

Derjenige jedoch, der den Weg des Gebens gehen möchte, muss immer in Freunde sein, das heißt in allen Zuständen, die zu ihm kommen, muss er sich freuen, da er keinerlei Absicht hat, für sich selbst zu empfangen.

Daher sagt er, dass so oder so, wenn er wirklich zum Zwecke des Gebens arbeitet, er voll Freude darüber sein sollte, dass es ihm zuteil geworden ist, seinem Erschaffer Freude zu bereiten. Und auch wenn er fühlt, dass seine Arbeit immer noch nicht zum Zwecke des Gebens ist, sollte er dennoch freudig sein, denn für sich selbst, sagt dieser Mensch, möchte er nichts. Dass sein Wille zu empfangen diese Arbeit nicht genießen kann, sollte ihm Freude bereiten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar