Nach der Wahrheit streben

Frage an Dr. M. Laitman: Ich kenne Menschen, die durch spirituelle Praktiken und den Verzicht auf Wünsche um des Göttlichen willen leben und vollkommen in die geistige Welt übergehen. Aber keiner von ihnen beschäftigt sich mit der Kabbala. Warum sagen Sie, dass es nur mit Hilfe der Kabbala möglich ist, den Schöpfer zu erreichen?

Antwort von Dr. M. Laitman: Ich bestehe auf nichts und streite mit keinem. Ich habe mein Wissen. Wenn jemand die Kabbala lernen will, kann er aus den Materialien studieren, die wir ins Internet stellen. Und ich möchte nicht darüber diskutieren, welche Methode die beste ist.

Warum sollte ich jemanden in Bezug auf Spiritualität von Recht oder Unrecht überzeugen? In dem Maße, in dem ein Mensch nach Wahrheit strebt, findet er seine eigene Technik, stürzt und geht weiter voran. Die Hauptsache ist, nicht aufzuhören. Also, was auch immer Sie tun, ich rate Ihnen nur eines: Machen Sie weiter, entfalten Sie sich und haben Sie vor nichts Angst.

Die Tora/Kabbala fordert nicht den Verzicht auf den Egoismus, weil er die Essenz unserer Natur ist. Je mehr wir ihn anwenden, umso größer ist die Möglichkeit, uns über ihn zu erheben.

Im Gegensatz zu Religionen und den meisten spirituellen Praktiken arbeitet die Kabbala mit dem Egoismus, und sie tut es sogar mit Freude und betrachtet ihn als ein Geschenk vom Schöpfer. Es ist schließlich der Egoismus, der den Menschen und die gesamte Schöpfung vom Schöpfer unterscheidet. Und wenn wir das Ego zerstören oder das Verlangen an sich vernichten wollen, was bleibt dann von uns?

Aus: Laitman.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Leave a Reply