spirituelle Funken

Wo die Gedanken eines Menschen sind, da ist auch er

… aber halte dich fern, den „Schlag eines Starken“ (Jesaja 22; 17) vorzeitig zu erhalten, denn „man ist dort, wo man denkt.“ Wenn daher jemand sicher ist, dass ihm an nichts mangeln wird, kann er seine Anstrengungen auf die Tora konzentrieren, denn „der Gesegnete verschmilzt mit dem Gesegneten.“

Baal HaSulam, Brief 18

spirituelle Funken

Es gibt nichts Überflüssiges in der Schöpfung

Alles, was in der Wirklichkeit existiert, sowohl das Gute als auch das Schlechte, und sogar das schlimmste und schädlichste in der Welt, hat ein Existenzrecht. Und man darf es nicht ausrotten oder vollkommen vernichten- uns ist sogar die Aufgabe auferlegt, es zu korrigieren und an die Quelle zurückzuführen.

Sogar einfach nur ein aufmerksamer Blick auf den Schöpfungsprozess reicht dazu aus, um zum Bewusstsein der Größe und der Vollkommenheit der Handlung und Des sie Ausführenden zu gelangen. Und daher müssen wir verstehen und uns vor Vernachlässigung eines jeden Teils der Schöpfung hüten, davor, zu sagen, dass er überflüssig sei und keine Notwendigkeit daran bestehe. Denn das wäre üble Nachrede über die Schöpfungstat.

 

Baal HaSulam: Frieden in der Welt

Newsletter November 2017

Newsletter November 2017

Neuigkeiten aus der Kabbala Akademie!

Kabbala Akademie Imagefilm

Häufig gestellte Fragen

In dieser Rubrik, rechts oben im Menü der Akademie Seite, bekommst du Antworten auf die häufigsten Fragen. Vielen Dank an dieser Stelle an die vielen Studentinnen und Studenten für die Fragen, die uns über die verschiedenen Kanäle (Kommentarfunktion, Emails und grüner Button) erreichten!

Studentenbereich

Der Studentenbereich ist das Herz deines Studiums. Hier findest du alles, was du für deinen spirituellen Fortschritt benötigst: Die Bibliothek mit Authentischen Kabbala Texten, Infos zum Morgenunterricht, Glossar der Fremdworte, alle Kurse, Buchshop und deinen Akkount.

Der Studentenbereich wurde übersichtlicher gestaltet. Wenn du dich auf der Platform verirrst, klicke einfach zurück in den Studentenbereich! WICHTIG: Du musst eingeloggt sein, um den Studentenbereich zu sehen!

---

Bibliothek

Die Bibliothek der authentischen Texte von Baal HaSulam und Rabash, das Kernstück deines Studiums, wurde übersichtlicher gestaltet, sodass du deine Lieblingsartikel schnell findest!

Die Bibliothek wird laufend von unseren fleissigen Übersetzer-Teams ergänzt!

Suche

Für Stichwortsuche nutze das Lupensymbol in der Menüleiste und tippe einen Suchbegriff ein (Achtung! Nur einen!). Wenn der gewünschte Artikel nicht im Drop Down Fenster angezeigt wird, klicke auf den Button „alle Ergebnisse ansehen“ am Ende des Drop Down Fensters!

---

Morgenunterricht

Neu: Rubrik Morgenunterricht (du musst eingeloggt sein, um zur Rubrik zu gelangen) mit Link zum Artikel des Tages, zum Media-Archiv und zum Live-Unterricht!

Den Morgenunterricht live zu verfolgen, Teile daraus über Download nachzuhören oder den Artikel des Tages zu lesen verbindet die Kabbala Studentinnen und Studenten täglich mit dem Lehrer Rav Michael Laitman und der Kabbala Community.

---

Unterrichtsserien

Wir stellen für dich Playlists aus Rav Laitmans Morgenunterrichten zusammen, sodass du dich ohne viele Klicks und Suchen ganz in ein Thema vertiefen kannst.

MU Serie - Die Gabe der Tora, Baal HaSulam

MU Serie – Die Gabe der Tora

Unterrichtsserie von Rav Michael Laitman „Matan Tora – Die Gabe der Tora“, Artikel von Baal HaSulam

Weiterlesen.

MU Serie - Die Bürgschaft, Baal HaSulam

MU Serie – Die Bürgschaft

Unterrichtsserie von Rav Michael Laitman „Arwut – Die Bürgschaft“, Artikel von Baal HaSulam

Weiterlesen.

---

Kurse

Aktuell gibt es keinen Live-Kurs, was jedoch deinem Fortschritt keinen Abbruch tut!

Der Online Kurs, GRUNDLAGEN KURS II vom Frühjahr 2017 ist archiviert. Du kannst ihn über die Kurse aufrufen.

Weiters gibt es den GRUNDLAGEN KURS I „Kabbala Enthüllt“, der als Selbststudiumskurs aufgebaut ist. Er besteht aus 9 Lektionen mit Quizfragen am Ende jeder Lektion.

Im Gruppenentwicklungskurs DIE KABBALISTISCHE GRUPPE erfahren und üben die Teilnehmer alles, was man für den Eintritt in eine Kabbalistische Gruppe oder in einen „Zehner“ benötigt. Der Kurs, welcher 2 bis 3 mal pro Jahr über die Akademie angeboten wird, dauert 3 Monate und findet einmal wöchentlich statt. Den aktuellen Kurs werden am 5. Dezember zehn neue Studentinnen und Studenten erfolgreich abgeschlossen haben!

Neu hinzugekommen sind 30 WORKSHOPS ZUM THEMA FRIEDEN für Gruppen und Zehner.

Wenn du Unterstützung bei den Kursen benötigst, schreib an contact@kabacademy.eu.

---

Blog

Im Blog findest du zahlreiche Beiträge über die Kabbala: Nachrichten und HinweiseModerne TexteSpirituelle Funken und ZitateVideo ClipsKongresse, Morgenunterricht. Im Sub-Menü kannst du nach Kategorien suchen!

---

Spenden

Bnei Baruch ist mit keinen anderen Institutionen verknüpft. Daher hängt der Erfolg der Verbreitung der Kabbala durch Lehre und Studium direkt von der Unterstützung durch Studenten und von Spenden ab.

Alle von der Kabbala Akademie zur Verfügung gestellten Materialien sind kostenlos. Übersetzungen, Kurse, Wartung und Aktualisierung der Webseite werden von ehrenamtlich tätigen Studenten übernommen. Dennoch fallen für die Technik, Internet, Broadcast Kosten an.

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich für finanzielle Unterstützung!

Aufstiege – Abstiege

…Somit verweist jede Form auf die ihr entgegengesetzte. Daraus folgt, dass alle Abstiege, die der Mensch fühlt, wenn er zur Trennung vom Schöpfer gelangt, ihm die Gelegenheit geben, zwischen diesen gegensätzlichen Zuständen zu unterscheiden. Aus den Abstiegen soll also der Mensch das Verständnis des Nutzens der Aufstiege erhalten. Anders hätte der Mensch keine Möglichkeit, die Wichtigkeit dessen wert zu schätzen, dass man ihn von Oben näher bringt und ihm Aufstiege gewährt. Und er hätte keine Möglichkeit, sich der Wichtigkeit bewusst zu werden, die er offenbaren könnte. Dies ist wie im Beispiel eines Menschen, dem man Essen gibt, der aber niemals Hunger verspürt hat.

Somit verursachen in ihm die Abstiege, also die Zeiten der Trennung, die Wichtigkeit der Anhaftung in den Aufstiegen. Und die Aufstiege rufen im Menschen den Hass auf Abstiege hervor, die ihm die Trennung bringen.

Baal HaSulam, Shamati 34

Ändere dich selbst und die Welt wird sich verändern!

spirituelle Funken

Die Wahl der guten Umgebung

Es ist unmöglich, sich selbst über seinen eigenen Kreis zu erheben. Folglich ist der Mensch verpflichtet, von seiner eigenen Umgebung zu saugen. Und er hat keinen anderen Rat außer dem Weg der Tora und vielen Anstrengungen.

Wenn der Mensch für sich selbst eine gute Umgebung wählt, erspart er sich demzufolge Zeit und Anstrengung, da er entsprechend seiner Umgebung geformt wird, also ihr folgt.

 

Baal HaSulam, Shamati 225

spirituelle Funken

Das wahre Zittern

Und es existieren viele Stufen von Angst, wie in der Einführung zum Sohar geschrieben steht: „Das Zittern: die Grundlage liegt darin, dass der Mensch vor seinem Herrn zittert, denn Er ist groß und allmächtig, Er ist die Grundlage und die Wurzel aller Welten und alles ist nichtig vor Ihm“. Und aus der Erklärung dazu lernen wir, dass es drei Arten von Angst vor dem Schöpfer gibt, und nur eine davon gilt als die Wahre.

1) wenn man vor dem Schöpfer zittert und Seine Gebote einhält, damit seine Kinder leben und um körperlicher oder finanzieller Bestrafung zu entgehen. Das ist die Angst vor der Bestrafung in dieser Welt.

2) wenn man auch Angst vor der Hölle hat

Und keine davon ist das wahre Zittern, denn das Zittern resultiert nicht daraus, dass dies ein Gebot des Schöpfers ist, sondern aus dem Eigennutz. So ist hier der Eigennutz die Wurzel und das Zittern der Zweig und eine Folge des Eigennutzes.

3) „Das Zittern, das eine Grundlage ist“, d.h. er zittert vor dem Schöpfer, weil Er groß ist und über allem herrscht. Er ist groß, Er ist die Wurzel, aus welcher alle Welten austreten.

Und aus dem Gesagtem folgt, dass die Grundlage des Zitterns der Glaube an Seine Großzügigkeit ist, denn die Großzügigkeit und Wichtigkeit sind im Wesentlichen der Grund, der uns zur Erfüllung von Tora und Geboten verpflichtet, und nicht der Eigennutz. Wie es dort noch geschrieben steht: „Damit er sein Herz und seine Wünsche an einen Ort setzt, damit er an seinem Zittern mit Verlangen und Leidenschaft, die dem Befehl des Königs würdig und angemessen sind, anhaftet. Und zu der Zeit, wo der Mensch solchen Glaubens gewürdigt wird, bei welchem er in seinem Herzen die Größe des Schöpfers spürt, annulliert sich sein Körper, also all seine Gedanken, Wünsche und Handlungen annullieren sich vor dem Schöpfer wie eine Kerze vor einer Fackel.

 

Rabash 1987/88, Artikel Nr. 13

spirituelle Funken

„Die Welt wurde für mich erschaffen“

Einführung zu TES, Punkte 67-68

67. In Wahrheit bedürfen ihre Worte eines ausführlichen Kommentares. Schließlich sollte die Gottesliebe zu uns nicht als eine Mizva kommen, da wir uns nicht zur Gottesliebe zwingen können. Sie kommt vielmehr von selbst – nach der vollständigen Erfüllung der 612 Mizwot. Daher sind die 612 Mizwot für uns eigentlich ausreichend; warum wurde diese Mizva dann geschrieben?

68. Um dies begreifen zu können, müssen wir zuerst ein echtes Verständnis in der Natur der Gottesliebe selbst erlangen. Wir sollten wissen, dass alle Neigungen, Tendenzen und Eigenschaften, die anerzogen sind, um dem Freund zu dienen, auch bei der Arbeit für Gott benötigt werden.

Zuerst wurden sie nur aufgrund ihrer endgültigen Funktion, als endgültiger Zweck des Menschen erschaffen und eingeprägt, wie geschrieben steht: „Er, der vertrieben wurde, sollte kein Ausgestoßener von Ihm sein.“ Man benötigt sie alle, um sich auf dem Weg des Empfangens der Fülle zu vereinen und den Willen Gottes zu komplettieren.

Das ist gemeint mit „Jeder, der bei Meinem Namen genannt ist und den ich um Meiner Ehre erschaffen habe“ (Isaiah 43; 7), und auch “Der Herr hat alle Dinge für Seine Zwecke gemacht“ (Sprüche 16; 4). In der Zwischenzeit jedoch ist dem Menschen gegeben, eine ganze Welt zu entwickeln und alle diese natürlichen Neigungen und Attribute zu vervollständigen, indem er sich mit anderen Menschen beschäftigt, und sie auf diese Weise zu ihrem vollendeten Zweck zu führen.
Es steht geschrieben “Man muss sagen: Die Welt wurde für mich erschaffen.“ Für einen Menschen ist die ganze Gesellschaft erforderlich, da er dadurch Eigenschaften und Neigungen entwickelt, die ihn dafür qualifizieren, ein geeignetes Werkzeug für Seine Arbeit zu werden.

 

Baal HaSulam: Einführung zu TES, Punkte 67-68

HaWaYaH – Die allumfassende Realität

Aus dem Vorwort zur Einführung in die Weisheit der Kabbala von Rav Michael Laitman

Nach dem Zimzum entschließt sich Malchut zum Empfangen mit der Absicht, dem Schöpfer zu geben. Diese Absicht nennt man Massach (Schirm). Eine Reihe von Parzufim entsteht danach aus dem Massach in Malchut:

  • Ein Parzuf, genannt Galgalta, entsteht aus einem Massach, der das Licht aus Awiut Dalet empfängt
  • Ein Parzuf, genannt AB, entsteht aus einem Massach mit der Kraft, Licht auf Awiut Gimel zu erhalten.
  • Ein Parzuf, genannt SaG entsteht aus einem Massach mit der Kraft, Licht auf Awiut Bet zu erhalten.
  • Ein Parzuf, genannt MaH, entsteht aus einem Massach mit der Kraft, der das Licht auf Awiut Alef zu erhalten.
  • Ein Parzuf, genannt BoN, entsteht aus einem Massach mit der Kraft, das Licht auf Awiut Shoresh zu empfangen.

Weiterlesen

spirituelle Funken

Zwischen der Wahrheit und der Lüge

Wenn also der Mensch faul bei der Arbeit ist, ist er nicht in der Lage, die Wahrheit darüber zu sehen, wie er in der Lüge versinkt. Und nur wenn wir unsere Bemühungen in der Tora und den Mizwot mehren, um unserem Erschaffer Freude zu bereiten, nur dann können wir die Wahrheit sehen, wie wir den Irrweg (den Weg der Lüge) gehen, der als LoLishma bezeichnet wird. Und das ist der Zwischenpunkt zwischen der Wahrheit und der Lüge.

Daher sollten wir uns auf dem Weg des Schöpfers festigen, wie mein Vater und Lehrer uns beauftragte, und mögen wir uns in fester Überzeugung bekräftigen, damit jeder Tag für uns wie ein neuer Beginn ist, indem man ständig die Grundlage erneuert. Dadurch werden wir eines Fundaments würdig werden, das niemals einstürzen wird, und wir werden vorwärts schreiten.

 

Baal HaSulam, Brief Nr. 16 Der Einfluss des Umfeldes auf den Menschen

spirituelle Funken

„Ich bin der Herr (HaWaYaH), ich ändere mich nicht.“

Es steht geschrieben: „Bis der Tag kühl wird und die Schatten schwinden.“ Und man muss verstehen, was „die Schatten“ in der spirituellen Arbeit bedeuten und was zwei Schatten sind. Und zwar wird die Zeit, in der der Mensch noch nicht die Existenz der Höheren Lenkung spürt, welche die Welt durch die Eigenschaft „gut und Gutes tuend“ lenkt, als Schatten definiert, der die Sonne verbirgt.

Das bedeutet, so wie ein physischer Schatten, der die Sonne verbirgt, keinesfalls die Sonne selbst beeinflusst, die weiterhin aus voller Kraft leuchtet, so bewirkt ein Mensch, der die Existenz der Höheren Lenkung nicht verspürt, keinerlei Veränderungen Oben. Denn Oben ändert sich nichts, wie es geschrieben steht: „Ich bin der Herr (HaWaYaH), ich ändere mich nicht.“

Alle Veränderungen finden stattdessen in den Empfängern statt.

 

Baal HaSulam Shamati 8

Die Artikel des Tages aus dem Morgenunterricht – Monat Oktober 2017

This post is only available to members.

Einladung zum Kabbala Kongress in Vilnius, 3.-5. November 2017

EIN SPEZIELLER KONGRESS FÜR EINE SPEZIELLE ZEIT!

Wir leben in einer Zeit, in der wir täglich mit neuen und zum Teil unerwarteten globalen Problemen konfrontiert werden. Dieser Kongress zeigt uns Möglichkeiten auf, wie wir diese Situation gemeinsam zum Besseren wenden können.

Rav Dr. Michael Laitman widmet sein ganzes Leben der Verbreitung der Kabbala in der Welt. Gerade heute, in einer Periode der Instabilität und globalen Herausforderungen ist es besonders wichtig, die Weisheit der Kabbala zum Vorteil für die Gesellschaft für jeden Menschen verfügbar zu machen.

Der kommende Kongress ist gleichermaßen eine Chance für Fortgeschrittene aber auch für Anfänger, um drei Tage lang eine neue Perspektive auf die Welt zu erlangen. Blicken wir durch die Augen eines Kabbalisten und finden wir in den Prinzipien der Kabbala Werkzeuge zur Lösung der gegenwärtig brennenden Fragen!

ACHTUNG FRÜHBUCHER!

Bis zum 15.10. erhältst du einen tollen Frühbucherrabatt! Das Ticket für Kongress und Mahlzeiten kostet bei Buchung vor dem 15.10. nur 110 Euro (Normalpreis: 190 Euro)!

Hier gehts zu weiteren Informationen und zur Buchung.

Hier gehts zu den wunderschönen Hotelzimmern des Kongressortes.